Über PSEN

Es ist eine Reise ins Unbekannte, hin zu Orten, an denen ich bisher nicht war.
Dort geht es darum mit mir selbst im Kontakt zu sein: bewusst, liebevoll und neugierig.
Dann kann Öffnung geschehen und in der neuen Weite erlebe ich mehr davon,
wer ich wirklich bin.

PsychoEnergetics (PSEN) ist eine Methode der Prozessbegleitung, die den tiefgreifenden, persönlichen Entwicklungsprozess unterstützt. Ziel ist es sich mit der tiefen Weisheit, Lebenskraft und Kreativität, die unserem Körper und unserer Psyche innewohnen, auseinanderzusetzen.
Ausgangspunkt ist dabei immer die persönliche innere Erfahrung im gegenwärtigen Augenblick. Unser Körper ist Tor und Ankerpunkt gleichzeitig und hilft uns, unsere Aufmerksamkeit nach Innen zu richten und dort zu verweilen. Sicher eingebunden in die Begrenzung des Körpers bekommen unsere Empfindungen und Gefühle die Freiheit sich zu zeigen. So können wir Teile unserer Persönlichkeit, die im „Hier und Jetzt“ lebendig sind, bewusst wahrnehmen, deren „Muster und Schutzmechanismen“ aus einer neuen Perspektive verstehen und Identifikationen auflösen. Wir lernen jenseits unseres kontrollierenden Verstands dem Zusammenspiel von Körper und Psyche mit allem innewohnenden Wissen über Balance und Ganzheit zu vertrauen.
Die persönliche Entwicklung und Transformation erfolgt also durch einen Prozess der gesteigerten Selbst-Wahrnehmung, welcher durch begleitende Interaktion unterstützt wird. Irene Tobler und Michael Mervosh lehren diesen ”Body-Mind” Ansatz für körperorientierte Prozessarbeit in ihren Ausbildungen in Spanien und den USA. Mehr Informationen gibt es unter http://psentraining.com